Schönheit bedeutet Vielfalt

Diversität und Inklusion

Schönheit bedeutet Vielfalt.

Als globaler Konzern ist L’Oréal per Definition multikulturell und vielfältig. Unsere weltweit gut 86.000 Mitarbeiter sind in ihrer Art und ihrem Wesen so vielfältig wie die Märkte, in denen wir uns bewegen. Da ist es nur logisch, wenn wir Vielfalt nicht nur als menschliche Bereicherung betrachten, sondern auch als Teil unseres Geschäfts­modells. Schließlich stellen wir Schönheitspflegeprodukte für Menschen jeder Herkunft und aller Kontinente her. Unsere Mission: Beauty for All. Für uns ist Vielfalt gelebte Wirklichkeit. Und Inklusion eine Selbstverständlichkeit.

Unterschiedliche Fähigkeiten und Standpunkte stärken unsere Mission. L’Oréal schätzt Menschen aufgrund ihrer individuellen Eigenschaften, ihrer Kompetenzen und ihrer Beiträge zum Unternehmen. Bei Diversity und Inklusion haben wir große Fortschritte gemacht – die auch von unabhängigen Organisationen gewürdigt werden.

So weist der von Thomson Reuters ermittelte Diversity & Inclusion-Index, in dem mehr als 5.000 Unternehmen weltweit aufgelistet sind, L’Oréal unter den Top 10 aus. Auch bei Gender Equality ist L’Oréal seit langem führend. Im Jahr 2019 waren weltweit70 % unserer Mitarbeiter, 64 % unserer Manager, 30 % unserer Vorstandsmitglieder und 54 % unserer Führungskräfte Frauen.

Auch hier wollen wir uns nicht auf dem Erreichten ausruhen und wollen in Zukunft noch mehr leisten. Wir wollen ein Umfeld schaffen, in dem Diversität Teil unseres täglichen Handelns ist und von jedem aufrichtig wertgeschätzt wird. Dabei konzentrieren wir uns auf die folgenden Themen:

  • Geschlecht: insbesondere Gleichstellung von Männern und Frauen auf allen Ebenen sowie Unterstützung von Mitgliedern der LGBTI Community
  • Altersdiversität: Generationsübergreifendes Arbeiten als Erfolgsfaktor für einen Austausch von Erfahrungen und Kompetenzen
  • Behinderung: Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse der Mitarbeiter mit (sichtbaren oder nicht-sichtbaren) Behinderungen
  • Herkunft: Die Rolle von Mitarbeitern jeder ethnischen und sozialen Herkunft stärken