Recup hair

L'Oréal Professional Products Schweiz und Récup’Hair fördern das Recycling von Coiffeur-Abfällen und schenken Haaren ein zweites Leben

Genf, 1. Februar 2021 - L'Oréal Professional Products Schweiz lanciert in Zusammenarbeit mit der Group BAREC Récup’Hair, ein Programm, das Coiffeursalons schweizweit beim Recycling ihrer Abfälle unterstützt. Geschnittene Haare und andere verwertbare Materialien werden direkt bei den Partnersalons eingesammelt, getrennt und wiederverwertet. Damit wird zur Förderung der Kreislaufwirtschaft beigetragen. Récup’Hair ist der erste Schweizer Recycling-Abholdienst für Salons.

Im europäischen Vergleich ist die Schweiz der drittgrösste Abfallproduzent und gleichzeitig ein Vorbild bei der selektiven Abfalltrennung: Über 50 Prozent der Abfälle werden recycelt oder verwertet. Für Coiffeursalons gibt es jedoch keine klaren Anweisungen zur Sortierung ihrer verwertbaren Abfälle wie leeren Haarfarbtuben, Shampoo-Flaschen oder geschnittenen Haare. Zudem können Sortieranweisungen und Sammelstellen von Gemeinde zu Gemeinde variieren, was eine einheitliche Handhabung in der Branche bisher erschwert. Coiffeure verlieren aus diesen Gründen Zeit und Geld bei der Entsorgung ihrer Wertstoffe, die oft im Kehricht landen, obwohl sie durchaus wiederverwertet werden könnten.

Eine Lösung für die nachhaltige Abfallentsorgung in der Coiffeur-Branche

Um die Coiffeure in der Schweiz bei einer nachhaltigen Sortierung zu unterstützen, haben sich L’Oréal Professional Products Schweiz und die Groupe BAREC zusammengetan, um das Programm Récup’Hair breit einzuführen. Das Hauptziel der Zusammenarbeit ist es, einen attraktiven Service für die Abfallsammlung und -wiederverwertung für Partnersalons von L'Oréal Professional Products in der Schweiz aufzubauen und die Coiffeur-Branche für die Entsorgung ihrer Wertstoffe zu sensibilisieren. Récup’Hair, die Tochterfirma der Groupe BAREC, bietet als einziges Unternehmen in der Schweiz einen Abholservice für geschnittene Haare und verwertbare Abfälle von Coiffeursalons an. Darunter fallen beispielsweise Plastikflaschen, Haarfarbtuben und Kaffeekapseln aus Aluminium, Sprayflaschen, kleine Elektrogeräte. Das Unternehmen stellt den Salons die Säcke für die Separatsammlung ihrer Wertstoffe zur Verfügung, die einmal im Monat direkt im Salon abgeholt werden. Die Materialien werden dann an verschiedenen Recycling-Standorten in der Schweiz und Europa professionell recycelt und wiederverwendet. Abgesehen von den Zeit- und Kostenaspekten hat diese Initiative einen deutlichen Einfluss auf die Reduzierung des ökologischen Fussabdrucks von Coiffeursalons.

Haare als Ressource für den aktiven Umweltschutz

Im Dezember 2020 bediente Récup’Hair 70 Salons in der Schweiz und konnte über 4 Tonnen an recycelbaren Materialien einsammeln, davon sind rund 1,1 Tonnen Haarabschnitte. Haare füllen täglich die Kehrichtsäcke der vielen Coiffeursalons. Für L’Oréal Professional Products und Récup’Hair sind sie jedoch kein Abfallprodukt, sondern ein wertvoller Rohstoff, denn sie können u.a. als Kompost, Filter, Schädlings- oder Schmutzbarrieren dienen. Weitere Verwendungsmöglichkeiten werden derzeit untersucht. Ein Kilo Haare kann bis zu acht Kilo Kohlenwasserstoffe absorbieren, die, wenn sie in grossen Mengen auftreten, Lebewesen schädigen und sich sogar in der Nahrungskette festsetzen können. Récup’Hair verarbeitet die Haare aus den Salons in ihrem Standort in Moudon (Waadt) zu Filtermatten und Ölbindern. Zum Einsatz kommt das Recycling-Haarprodukt vor allem dort, wo Öl ausläuft – z.B. in Garagen, Entsorgungszentren oder bei Feuerwehreinsätzen –, um die ausgelaufenen Flüssigkeiten aufzusaugen. Ihr Partner bei diesem Projekt ist die kalifornische Nichtregierungsorganisation Matter of Trust, die sie bei der Entwicklung ihrer Fertigungstechnik in der Schweiz unterstützt.

Coiffeursalons im Zeichen der Innovation und Nachhaltigkeit

Für ihren innovativen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und der lokalen Herstellung von Produkten für den Umweltschutz werden die teilnehmenden Salons mit dem Récup’Hair-Label ausgezeichnet. Dadurch wird ihr aktiver Beitrag zur Kreislaufwirtschaft auch für ihre Kunden sichtbar. Coiffeursalons, die sich für die nachhaltige Entsorgung ihrer Wertstoffe einsetzen, werden zudem auf der Website recuphair.ch aufgeführt. Kunden können sich auf dieser Plattform nicht nur über die nachhaltigen Salons in ihrer Nähe informieren, sondern auch über das Recycling-Programm an sich. Coiffeursalons machen dadurch auf ihren eigenen Beitrag zur Förderung der Kreislaufwirtschaft aufmerksam und sensibilisieren gleichzeitig ihre Kundschaft für das Thema. Dank der Partnerschaft von L’Oréal Professional Products Schweiz mit Récup’Hair können zudem alle L’Oréal-Partnersalons von einem Vorzugspreis profitieren und werden vom fachkundigen Kundendienst der Firma betreut.

Eine starke Partnerschaft für einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen

Mit 67 Jahren Erfahrung in der Verwertung von Materialien aller Art verfügt die Groupe BAREC über das nötige Know-how in der Recycling-Branche, um eine Schweizer Industrie für die Haarverarbeitung aufzuziehen, die Coiffeursalons in der Separatsammlung zu schulen und ihnen einen einzigartigen Recycling-Abholservice für ihre Wertstoffe anzubieten. Das Unternehmen ist schweizweit für den Transporte und die anschliessende Verwertung der Materialien an seinen verschiedenen Standorten verantwortlich. L'Oréal Professional Products ist seinerseits einer der Hauptakteure auf dem Markt für professionelle Produkte für Haarpflege und Styling für Coiffeursalons in der Schweiz. Als lokaler Partner unterstützt das Beauty-Unternehmen seine Partnersalons bei der Anmeldung bei Récup’Hair und mit Informationen zu diesem nachhaltigen Programm, die die Salons auch an ihre Kunden weitergeben können. Beide Unternehmen bieten eine finanzielle Unterstützung für die Partnersalons an und ermöglichen dadurch eine preislich attraktive und innovative Entsorgungsvariante, die zur Kreislaufwirtschaft und somit einem nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen beiträgt.

"Unseren Abfall in eine neue Ressource zu verwandeln: Das ist es, was uns antreibt und zu Innovationen anspornt", sagt Dario Balmelli, Verwaltungsrat und Inhaber der Groupe BAREC. "Die Kunden suchen heute nach Salons, die sich für die Umwelt engagieren. Aus diesem Grund wurde Recup'Hair gegründet. Wir sind froh, in L'Oréal den idealen Partner gefunden zu haben, der diese Vision mit uns teilt."

"Die Hauptmission von L'Oréal Professional Products ist es, immer mehr Frauen und Männer in die Salons zu führen, indem ihnen einen massgeschneiderten Service, hochwertige Produkte und ein möglichst unvergessliches Erlebnis angeboten werden, das auf der einzigartigen Beziehung zum Coiffeur basiert. Aber auch die Unterstützung der Friseure beim Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft liegt in unserer Verantwortung", betont Michel Toth, Managing Director Professional Products bei L’Oréal Schweiz. "Mit diesem Ziel und in unserer Rolle als Vermittler lancieren wir heute zusammen mit unserem Partner Récup'Hair diese Sensibilisierungskampagne zum Thema Abfallmanagement und -verwertung in unseren Partnersalons in der ganzen Schweiz."

Die B2B-Sensibilisierungskampagne Récup’Hair ist eine der lokalen Initiativen des ambitionierten Nachhaltigkeitsprogramms «L'Oréal for the Future», das die konkreten Ziele der L’Oréal-Gruppe bis 2030 festlegt. Dazu gehört u.a. die Förderung des Kreislaufs von Materialien in allen Märkten, in denen die Gruppe tätig ist.

 
 

Über L'Oréal

Seit über 100 Jahren steht L'Oréal für Beauty. Mit ihrem einzigartigen internationalen Portfolio von 36 unterschiedlichen und sich ergänzenden Marken erzielte die Gruppe im Jahr 2019 einen Umsatz von 29,87 Mrd. EUR. Weltweit beschäftigt L'Oréal 88'000 Mitarbeiter. Als global führendes Unternehmen der Beauty-Branche ist L'Oréal in allen Vertriebskanälen präsent: Massenmarkt, Kaufhäuser, Apotheken und Drogerien, Friseursalons, Travel Retail, Markeneinzelhandel und E-Commerce. Forschung und Innovation sind das Herzstück der Strategie von L'Oréal. 4'100 Forscherinnen und Forscher stützen sich auf ihre Expertise, um den Schönheitsbedürfnissen weltweit gerecht zu werden. L'Oréal setzt sich konzernweit ehrgeizige Ziele für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030 und will sein gesamtes Business-Ökosystem in die Entwicklung einer integrativeren und nachhaltigeren Gesellschaft einbeziehen.

Weitere Informationen: https://mediaroom.loreal.com/en/

Über Récup’Hair

Récup’Hair ist eine Tochtergesellschaft der Groupe BAREC, eines der grössten Recyclingunternehmen der Schweiz. Das Familienunternehmen hat sich auf die Sammlung, Sortierung und Verwertung von Abfällen spezialisiert und verfügt über neun Standorte in der ganzen Schweiz, dank diesen die Firma überall einen lokalen Service anbieten kann. Sie ist das erste Schweizer Unternehmen, dass Haare sammelt und wiederverwendet. Récup’Hair ist ein Haus-zu-Haus-Sammelservice für die wiederverwertbaren Wertstoffe von Coiffeursalons. Die Hauptziele des Unternehmens sind die Schaffung einer Schweizer Industrie für die Verarbeitung von Haaren, um diese zu einer neuen Ressource zu machen, die Verwertung aller von Schweizer Coiffeursalons generierten Abfällen und die Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Weitere Informationen: https://recuphair.ch/

Medienkontakt bei L’Oréal Schweiz

Danielle Bryner
Director Corporate Communications & Sustainability
Mobile: +41 78 861 15 76
danielle.bryner@loreal.com