Kosmetik-Verpackungen

Schön Trennen

Kosmetikverpackungen richtig trennen, um natürliche Ressourcen zu schonen, Treibhausgasemissionen zu reduzieren, und verantwortlich zu handeln.

Wie trennt man richtig? So entsorgen Sie die Verpackungen Ihrer Hygiene- und Beautyprodukte in der Schweiz richtig.

Flaschen, Pumpflakons, Roll-on Deos aus Kunststoff


Shampoings, après-shampoings, gels douche, crèmes pour le corps, etc.

Shampoo, Spülung, Duschgel, Körpercreme, usw.

Bouteilles en plastique

Plastikflaschen


>

Glasflaschen und Glastiegel, Nagellack



Parfum, Foundation, Pflegeöl, Serum, Gesichtscreme, Nagellack, usw.

Parfum, Foundation, Pflegeöl, Serum, Gesichtscreme, Nagellack, usw. 

Verre

Glas


Spraydosen aus Aluminium




Deo, Haarlack, Rasierschaum, Schaumfestiger, usw.

Deo, Haarlack, Rasierschaum, Schaumfestiger, usw.

Hauskehricht oder Sonderabfall

Hauskehricht oder Sonderabfall


Kartonschachteln und Anleitungen aus Papier



Kartonverpackung, Anleitung, usw.

Papier und/oder Karton


Aluminium-Verpackungen




Crèmes, produits de coloration, etc.

Haarfärbemittel, Creme, usw.


Aluminium

Aluminium


Was nicht rezykliert werden kann





Tube und Tiegel aus Kunststoff, Make-up, Deo-Stick, usw.


Hauskehricht


Trions en beauté PDF DE



Hier können Sie das Sortiermerkblatt herunterladen oder mit Ihrer Familie und Freunden teilen.


Herunterladen     Teilen

Ist Abfalltrennung wirklich nützlich?

Ja, da nur durch richtige Abfalltrennung gewährleistet werden kann, dass der Recycling-Kreislauf optimal funktioniert. Indem wir zu Hause und unterwegs richtig trennen, tragen wir dazu bei, den Materialverlust zu begrenzen und das Wohlergehen unseres Planeten und zukünftiger Generationen sicherzustellen.

Wie sieht der Weg bis hin zum Recycling aus?

In der Schweiz wird alles, was richtig getrennt wird, dementsprechend recycelt oder verwertet.



3 étapes

1. Schritt
Sammlung
2. Schritt
Ankunft im Recyclingwerk
3. Schritt
Recycling / Verwertung

L’Oréal for the Future

L'Oréal For The Futur

L’Oréal hat in 2020 sein Nachhaltikgeitsprogramm «L’Oréal for the Future» lanciert, mit neuen, ambitionierten Zielen für 2030. Auf den bisherigen Erfolgen aufbauend, beschleunigt L’Oréal seine Transformation hin zu einem nachhaltigeren Modell.

Mehr Informationen

In diesem Sinne betrachtet es L'Oréal als Teil seiner Verantwortung, sein gesamtes Business-Ökosystem (Verbraucher, Kunden und Lieferanten) in seine Verpflichtungen zur nachhaltigen Entwicklung einzubeziehen. Da die Schlussgeste der Sortierung den Konsumenten zufällt, bietet diesen die Website schoen-trennen.ch ein wertvolles Hilfsmittel, um die Verpackungen ihrer Hygiene- und Beautyprodukten richtig zu entsorgen.

L'Oréal ist seit langem der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet und hat eine Politik zur Optimierung seiner Verpackungen umgesetzt, indem es sich auf drei Hebel – die «3R» – stützt:

Respekt

gegenüber der Umwelt

2019 stammten 100% des für die Packungsbeilagen verwendeten Papiers und 99,9% des für die Verpackungen verwendeten Kartons aus Wäldern, die verantwortungsvoll bewirtschaftet werden und die biologische Vielfalt respektieren.

Reduzierung

des Verpackungsvolumens und -gewichts

Zwischen 2008 und 2019 wurden bei den bestehenden Verpackungen Materialeinsparungen im Umfang von 5 592 Tonnen vorgenommen.

Recycling

Verwendung von recycelten oder erneuerbaren Materialien

2019 wurden 13 204 Tonnen Neumaterial durch recyceltes Material ersetzt, d.h. +52% im Vergleich zu 2018.

Von L’Oréal eingegangene Verpflichtungen

50%

Bis 2025 werden 50% der in Verpackungen verwendeten Kunststoffe aus Recycling stammen oder biobasierte Kunststoffe sein.

100%

Bis 2025 werden 100% unserer Plastikverpackungen wieder auffüllbar, recycelbar oder kompostierbar sein.

Abfalltrennung ist nicht nur eine einfache Geste, sondern ein verantwortliches Handeln!

Wenn ich 10 Personen dazu ermuntere, ihre Shampooflaschen zu trennen, trage ich dazu bei, 1,65 Kilo Plastik einzusparen.
Wenn diese 10 Personen 10 weitere Personen dazu ermutigen, ihre Shampooflaschen zu trennen, helfe ich mit, 16,5 Kilos Plastik* einzusparen.
*Quelle Kantar: 2017 kaufte ein Shampoo-Verbraucher durchschnittlich 5,5 Flaschen Shampoo


Ich verpflichte mich also, meinen Abfall zu sortieren und auch andere dazu zu motivieren

Twitter iconFacebook iconLinkedIn icon

Richtig trennen

Consultez RECYCLING MAP

Sortieranweisungen und Sammelstellen können von Gemeinde zu Gemeinde variieren.

Um die nächstgelegene Sammelstelle zu finden,

konsultieren Sie die RECYCLING MAP

Logo L'Oréal For The Futur

Diese Website schoen-trennen.ch entstand auf Initiative von L'Oréal Schweiz in Partnerschaft mit Swiss Recycling, um spezifische Informationen zu den Verpackungen von Hygiene- und Beautyprodukten bereitzustellen und die Bevölkerung in der Schweiz für die selektive Separatsammlung dieser Verpackungen zu sensibilisieren. Diese Initiative ist Teil der Umsetzung des Nachhaltigkeitsprogramms «L’Oréal for the Future». Als eigenständige Non-Profit-Organisation ist Swiss Recycling das Schweizer Kompetenzzentrum in allen Fragen zum Thema Separatsammlung und Recycling. Der Verein sensibilisiert durch Kommunikationsarbeit für das Separatsammeln und das Recycling. Die Wiederverwertung schont Ressourcen, spart Energie, reduziert Treibhausgasemissionen und schafft Sekundär-Rohstoffe. Entscheidende Grundlage dafür ist die richtige Separatsammlung.

Mehr Informationen finden Sie auf loreal.com et swissrecycling.ch

Logo L'Oréal Suisse        Logo swissrecycling.ch