Loreal Men Expert

L'Oréal for the Future

Unsere Ziele Bis 2030

"Seit 2013, als wir unser erstes Nachhaltigkeitsprogramm starteten, hat sich die Welt verändert. Das Ausmaß der Herausforderungen, vor denen wir stehen, ist beispiellos. Unsere Ambitionen müssen mit diesen Herausforderungen im Einklang stehen. Wir müssen nicht nur besser werden, wir müssen tun, was nötig ist".

Alexandra Palt
Executive Vice President - Chief Corporate Responsibility Officer and Executive Vice President of the Fondation L’Oréal

 

Die globale Erwärmung und Umweltveränderungen werden zu einer potenziell dauerhaften Verschlechterung der menschlichen und natürlichen Lebensräume führen. Der Meeresspiegel, das Abschmelzen der Gletscher, die Erwärmung und Versauerung der Ozeane sowie extreme Wetterereignisse nehmen zu. Es gilt, den sicheren Handlungsraum der Menschheit zu bewahren.

Aufbauend auf guten bisherigen Ergebnissen hat L'Oréal deshalb beschlossen, seine zukünftigen Anstrengungen durch ein Programm namens "L'Oréal for the Future" zu beschleunigen. Unsere Verpflichtungen bis 2030 markieren den Beginn eines radikaleren Wandels und verkörpern unsere Auffassung darüber, wie die Vision, der Zweck und die Verantwortung eines Unternehmens aussehen sollten, um den Herausforderungen der Welt zu begegnen.

.PDF

L'Oréal for the Future

L'Oréal for the Future
Download

Eine strategie aufgebaut auf drei säulen

Unsere Nachhaltigkeits-Strategie beruht auf drei Pfeilern, mit messbaren und zeitgebundenen Zielen zur Verringerung der Auswirkungen, die bis 2030 erreicht werden sollen.

    1. Wir transformieren unseren Geschäftsbetrieb weiter, um sicherzustellen, dass unsere Aktivitäten die Grenzen unseres Planeten respektieren.

Die Wissenschaftler sind sich einig, dass die Überschreitung der so genannten "planetarischen Grenzen" den sicheren Handlungsraum der Menschheit zerstören wird. Unsere Verpflichtung besteht darin, sicherzustellen, dass unsere Aktivitäten die Grenzen des Planeten respektieren. Dafür setzen wir ein neues internes Transformationsprogramm mit quantifizierbaren Maßnahmen um, das unsere Auswirkungen auf Klima, Wasser, biologische Vielfalt und natürliche Ressourcen begrenzt.

    2. Wir stärken unser gesamtes unternehmerisches Ökosystem beim Übergang zu einem nachhaltigeren Betrieb.

Wir glauben, dass es in unserer Verantwortung liegt, unsere Kunden, Lieferanten und Verbraucher in unseren Transformationsprozess einzubeziehen. Wir gehen neue Verpflichtungen ein, um sicherzustellen, dass die Politik unserer Zulieferer im Bereich der nachhaltigen Entwicklung ebenso ehrgeizig ist wie unsere eigene und die Stärkung der Gemeinschaften, mit denen wir interagieren, zu einem Schlüsselziel für 2030 zählt. So lancieren wir unter anderem ein umfassendes labelling system, das den ökologischen und sozialen Footprint der Produkte transparent macht, beginnend mit unserer Marke Garnier. Dies wird es unseren Verbrauchern ermöglichen, die Auswirkungen der von ihnen gekauften Produkte zu beurteilen und bewusste, nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen.

    3. Wir tragen dazu bei, die Herausforderungen der Welt zu bewältigen, indem wir dringende soziale und ökologische Bedürfnisse unterstützen.

Über unsere eigene Transformation hinaus, wollen wir einen Beitrag zu den ökologischen und sozialen Herausforderungen leisten, vor denen die Welt steht. Als führendes Unternehmen der Schönheitsindustrie sehen wir es als unsere Pflicht, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Aus diesem Grund stellt L'Oréal 100 Millionen Euro für Wirkungsinvestitionen zur Verfügung, die der Regeneration von Ökosystemen und der Entwicklung der Kreislaufwirtschaft gewidmet sind, sowie 50 Millionen Euro für einen karitativen Stiftungsfonds zur Unterstützung von Frauen in besonders gefährdenden Situationen.

Zu den Nachhaltigkeitsverpflichtungen von L'Oréal: Wir fangen nicht bei null an

L'Oréal wurde sich schon sehr früh der Notwendigkeit bewusst, auf ökologische Herausforderungen zu reagieren. Als Industrieunternehmen haben wir beschlossen, dass die Bewältigung der Umweltauswirkungen unserer Fabriken und Vertriebszentren der offensichtlichste und notwendigste erste Schritt ist, um unseren Transformationsprozess zu beginnen. Diese erste Phase ist fast abgeschlossen.

 

.PDF

Progress Report 2019

Progress Report 2019
Download

-78%

Seit 2005 hat die Gruppe die CO2-Emissionen ihrer Werke und Vertriebszentren in absoluten Zahlen um 78% reduziert und damit ihr ursprüngliches Ziel von 60% bis 2020 übertroffen, während das Produktionsvolumen im gleichen Zeitraum um 37% gestiegen ist.

35

Ende 2019 verfügte L'Oréal über 35 klimaneutrale Standorte (d.h. sie verwenden 100% erneuerbare Energie), darunter 14 Fabriken.

Im Jahr 2013 haben wir beschlossen, uns dem Kern unseres Betriebs zu widmen: die Entwicklung von Schönheitsprodukten im Sinne unseres globalen Nachhaltigkeitsprogramms "Sharing Beauty With All", in dem wir konkrete Nachhaltigkeitsziele bis 2020 ankündigen. Im Mittelpunkt stand ein innovatives Instrument namens SPOT (for Sustainable Product Optimization Tool), das zur Bewertung und Verbesserung der ökologischen und sozialen Leistung von Produkten aller Marken entwickelt wurde. Die Nachhaltigkeit ist bereits in den frühesten Phasen des Designprozesses der neuen Produkte der Gruppe vollständig integriert.

85%

Bis Ende 2019 hatten 85% unserer neuen oder renovierten Produkte ein verbessertes ökologisches und soziales Profil.

90,635

Bis Ende 2019 hatte L'Oréal 90.635 Menschen aus benachteiligten Gemeinden durch die Solidaritätskauf- und Eingliederungsprogramme geholfen, eine Beschäftigung zu finden.

 

Entdecken Sie das Programm L'Oréal for the Future (EN)

 

3

L'Oréal ist das einzige Unternehmen der Welt, das in allen drei CDP-Rankings - Klimaschutz, Wassermanagement, Waldschutz - vier Jahre in Folge eine "A"-Punktzahl erreicht hat.